Preloader

Links scrollen Sie den Text.   |  Rechts scrollen Sie durch die Bilder.

zurück zur Übersicht

Holz-Holz-Verbindung

X-fix

Der X-fix ist zum Brettsperrholz wie der Flaschenkork zur Weinflasche.

Die zwei gehören zusammen.
Die Erfindung ist ein genialer Wurf.

Sie folgt formal dem Schwalbenschwanz. Materialtechnisch wird Hochleistungs-Buchen- oder Birken-Furniersperrholz eingesetzt. Das Re-Design teilt die Kopplungsleiste keilförmig in zwei Teile. Das erste Teil fällt locker in die Negativform am Bauteil. Mit dem Einschlagen des zweiten Teils erfolgt eine Verkeilung, die Bauteile werden zusammen gezogen. Es entsteht eine form- und kraftschlüssige Verbindung.

Die Erfindung zielt auf den massiven Holzbau mit BSP. Das Handling der großen Bauteile wird enorm vereinfacht und in den Wandelementen kann auf das Ausschneiden von Türen und Fenstern verzichtet werden. Sturz und Parapeth werden mit wenigen Hammerschlägen dazu gesteckt, der Materialverbrauch um bis zu 30% gesenkt werden.

Die Verbindung ist herausragend ökonomisch und ökologisch bei Verzicht auf metallische Verbindungen, deutlicher Zeitersparnis und Vereinfachung, sowie perfektem technischen und ästhetischen Ergebnis.


Material
Buchen- oder Birken-Furniersperrholz

Eigenschaften
Ökonomische und ökologische Holzverbindung, selbstspannend, leicht einzuschlagen, bildet perfektes Fugenbild, kein Einmessen und markieren notwendig, Vorspannen entfällt, Material- u. Zeitersparnis, ohne metallische Verbindungen, Werkzeuge für Vor-Ort-Erstellung entwickelt und am Markt

Anwendung
Massiver und konstruktiver Holzbau

Kontakt
Sepp Schilcher

+43 676 3512090

zum nächsten Artikel