Preloader

Links scrollen Sie den Text.   |  Rechts scrollen Sie durch die Bilder.

zurück zur Übersicht

Aus pflanzlichen Ölen

PURLINE Bioboden

Der erste Welterschöpfungstag datiert auf den 29. Dezember 1970. Seit mehr als 50 Jahren steuert der Mensch bewusst in eine Ressourcenknappheit. Anstelle einer neuen Haltung, verharren zu viele Industrien im Bestehenden. Angesprochen ist hier im Besonderen der beharrliche Erdölverbrauch.

Windmöller hat bereits vor einem Jahrzehnt eine Alternative präsentiert. PURLINE, der den Zusatz Bioboden trägt. Das Bio bezieht sich auf den Anbau von Raps und Rizinus, die CO2 vertilgend den Öl-Rohstoff für den Bodenbelag wachsen und nachwachsen lassen. Aus der Alternative wurde in der Zwischenzeit das deklarierte Centerfold des Produktportfolios bei Windmöller. Denn es hat sich überraschend erwiesen, dass der überwiegend pflanzenölbasierte Fussboden nicht nur gesundheitlich und ökologisch wertvoller ist als sein mineralölbasierter Vorgänger, sondern auch, dass das Material ganz wesentlich bessere Eigenschaften vorzuweisen vermag. Die Basis bildet ecuran, ein Hochleistungsverbundwerkstoff, der zu einem überwiegenden Teil aus Pflanzenölen wie Raps- oder Rizinusöl und natürlich vorkommenden, mineralischen Komponenten, wie Kreide hergestellt wird. In der Kombination ergeben sich ausgezeichnete Schalldämmwerte und ein Memory Effekt für Druckstellen.


Material
Polyurethanboden aus Nachwachsenden Rohstoffen, Raps- und Rizinusöle, sowie natürliche Füllstoffe

Eigenschaften
klimaneutral in Deutschland hergestellt, stark belastbar, schalldämmende Eigenschaften, ohne Zusatz von Chlor, ohne Weichmacher und ohne Lösungsmittel

Anwendung
für stark frequentierte Bereiche mit Anspruch an Nachhaltigkeit und Baugesundheit

Kontakt
Dirk Offermanns

+49 151 10055629

zum nächsten Artikel