Preloader

Links scrollen Sie den Text.   |  Rechts scrollen Sie durch die Bilder.

zurück zur Übersicht

DUS Architects = Aectual

Circular Smart Design

DUS Architects = Aectual . Circular Smart Design
Im Jahr 2014 ging eine provokante und gleichsam vielversprechende Schlagzeile durch die Architekturmedien. DUS architects aus Amsterdam kündigten den Bau eines ersten 3D gedruckten Hauses an. The Canal House. In einem Container entstanden „Bauteile“ aus Kunststoff, additiv gedruckt mit einem quasi-vergrößerten Büro-3D-Drucker. Eine etwas ernüchternde Realität erwartete die Besucher der „Baustelle“, zu denen selbst Barak Obama zählte. Im Sinne der selbsterfüllenden Prophezeiung katapultierte dieses Research by Doing DUS architects mit ihrem Spin Off Aectual an das Front End der globalen 3D-Druck Szene. Stadtmobiliar, Raumelemente, Fassaden, Fußböden und Pavillons wurden in der Zwischenzeit erfolgreich realisiert. Das jüngste Design, ein Akustik Wandelement, wurde mit Gramazio Kohler Research an der ETH Zürich entwickelt.

Doch es geht hier nicht unbedingt um das vordergründig in Erscheinung tretende Druckverfahren.
Es ist an der Zeit, den Hype um diese Verfahrenstechnologie beiseite zu legen und die Resultate zu besprechen. Bereits 2014 erklärten DUS architects, der „Room Maker“ wäre im eigentlichen ein „Communication Maker“. Ihre Mission, die Welt als Planer- und GestalterInnen ein bisschen besser zu machen findet im 3D-Druck eine Umsetzung und gleichsam ein Sprachrohr. Nachhaltigkeitsprinzipien paaren sich mit einer gemeinwohlorientierten Haltung und greifen mit einem Businessmodell, das Zirkularität als Gesetz der Stunde begreift, in die Zukunft. Aectual erklärt:

Wir verkaufen keine Produkte, sondern ein Design. Das Material – bereits heute zu 100% aus Altplastik oder rezyklierbaren Biopolymeren bestehend – kommt nach Ende der Nutzungsdauer zu uns zurück und ist Ressource für neue Designs.“

Da ist das junge, von ArchitektInnen geführte Unternehmen Aectual, vielen weit voraus. Selbst das Cradle2Cradle® Zertifikat lastet die Rückführung des Materials, die den Kreislauf erst wirklich schließen kann, heute noch der Kundenverantwortung an.

Wir begrüßen gemeinsam mit Bauwerk Parkett Aectual in Österreich. Hedwig Heinsmann, CEO und Gründerin von DUS Architects und Aectual wird in Wien, Salzburg und Vorarlberg einen Werkvortrag halten.

ofroom MATERIALWENDE Talk @Bauwerk Parkett
Termine siehe Kalender. Die Veranstaltung ist in der Teilnehmerzahl streng limitiert. Anmeldung ist erforderlich, Besucher werden gebeten, sich bei Zutritt zu registrieren und einen der „3G Nachweise“ unaufgefordert vorzuzeigen. Die Teilnahme ist kostenlos.



Über Aectual

AECTUAL - The world is changing.

Aectual ist die weltweit erste Plattform, die maßgeschneiderte XL 3D-gedruckte Architektur- und Innenausstattungsprodukte im industriellen Maßstab herstellt und zu 100 % zirkulär ist. Aectual entwickelt nachhaltig 3D-gedruckte Produkte, Möbel und Oberflächen für den Innen- und Außenbereich – alle aus 100 % recycelten und erneuerbaren Materialien. Unsere nahtlose digitale Design-to-Delivery-Plattform nutzt anpassbare parametrische Produkte, Software und proprietäre XL-3D-Drucktechnologie und wird bereits von weltweit anerkannten Marken wie BMW, Nike und Amsterdam Schiphol International Airport eingesetzt und eingesetzt. Aectual ermöglicht einen 10x schnelleren Design-to-Build-Prozess, eliminiert Abfall und reduziert den Materialverbrauch und die CO2-Emissionen, was zu Kosteneinsparungen von bis zu 50 % und der Möglichkeit führt, wirklich nachhaltige, maßgeschneiderte Architektur- und Innenarchitekturprodukte herzustellen. Aectual wurde 2017 gegründet und ist ein Spin Off des Architekturbüros DUS Architects in Amsterdam.

zum nächsten Artikel